Wiener Höhenweg Etappe 5 – Salmhütte und Glocknerhaus

Etappe Nr. 5 am Wiener Höhenweg führt von der Glorer Hütte über die Salmhütte zum Glocknerhaus und stellt das Finale der fünf-tägigen hochalpinen Trekkingtour durch die Schobergruppe dar.

Fakten zur Etappe 5

  • Strecke: 10,6km
  • Aufstieg: 425m
  • Abstieg: 935m
  • Dauer: 05:00
  • Schwierigkeit: mäßig (T2 SAC)
  • Ausrüstung: normales Trekking

▷ alle Etappen des Wiener Höhenweges

Die fünfte und letzte Tagestour am Wiener Höhenweg startet auf der 2.642m hoch gelegenen Glorer Hütte am Berger Törl.

die Glorer Hütte, Quelle 

Um die Salmhütte zu erreichen startet man von der Glorer Hütte direkt nach rechts Richtung Heiligenblut – um nicht versehentlich nach Kals in Osttirol abzusteigen.

von der Glorer Hütte zur Salmhütte
über grüne Almen zur Salmhütte

Nach wenigen Hundert Metern biegt man nach links in Richtung Salmhütte ab und überquert grüne Almwiesen bis man zur sogenannten Glanzschneid kommt.

Leitertal Salmhütte
das Leitertal mit der Salmhütte
Salmhütte
Blick von der Glanzschneid zur Salmhütte mit Teleobjektiv

Man sieht bereits die Salmhütte und steigt über die seilversicherte Schneid ab – immer den Großglockner im Augenwinkel.

Glanzschneid Wiener Höhenweg
die Glanzschneid von unten
Wiener Hoehenweg Salmhuette
weitere Sicherungen am Weg zur Salmhütte

So erreicht man letztlich die alpingeschichtlich interessante Salmhütte, die älteste Schutzhütte in den Ostalpen – benannt nach dem Erstbesteiger des Großglockners.

die Salmhütte
die Salmhütte

Nach einer Stärkung bei Hüttenwirtin Helga führt der Weg durch das Leitertal gemütlich an grünen Berghängen talauswärts – wobei man des öfteren die Murmeltiere pfeifen hört.

Leitertal
durch das Leitertal hinaus

Ein klein wenig anstrengend sollte es nochmals in der Stockerscharte werden, wo es kurzzeitig steil bergauf geht, wobei schwierigere Stellen seilversichert sind.

360 Grad Panorama Stockerscharte
360 Grad Panorama Stockerscharte

Hat man die Stockerscharte erreicht, so zeigt sich ein atemberaubendes Panorama aus Großglockner, Pasterze, Franz-Josefs-Höhe, Spielmann und Heiligenblut am Großglockner.

der Großglockner mit der Pasterze
der Großglockner mit der Pasterze

Nun noch flott im Zick-Zack über die Stockerscharte runter und über die beiden Stauseen und den Güterweg rauf zum Glocknerhaus, welches man schon von weitem sieht.

Stausee Margeritze mit Glocknerhaus
Stausee Margeritze mit Glocknerhaus

Gratulation!

Nun sind sämtliche 5 Etappen des Wiener Höhenwegs gemeistert.

Glocknerhaus, fotografiert mit Teleobjektiv von der Stockerscharte
Glocknerhaus, fotografiert mit Teleobjektiv von der Stockerscharte

Nun geht es entweder mit dem Bus ins Tal – oder nach einer Nacht am Glocknerhaus rauf auf den 3.027m hohen Spielmann.

auch interessant: